Schriftgröße ändern

Seit 1996 bietet unser Förderverein, der Verein Lernen Fördern Göppingen e. V. Schulsozialarbeit an der Pestalozzischule an. Inzwischen sind hier 3 Sozialpädagoginnen und 2 Sozialpädagogen tätig, mitfinanziert durch den Landkreis und die Stadt Göppingen. Die Arbeit findet jeweils in den 2 Bereichen, Schulsozialarbeit und Jugendhilfemaßnahmen statt, die sich hervorragend gegenseitig ergänzen.

Schulsozialarbeit, Klassenprojekte zu verschiedenen Themen evtl. in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (z. B. Selbst- und Fremdwahrnehmung, Erlebnispädagogisches Klassenprojekt "Expedition", Projekt für Mädchen, Zukunft- Berufs- und Lebensplanung, Schnulleralarm Babyfit - Kurs, Streitschlichterprojekt, Pausenbetreuung, Mittagsbetreuung, Freizeitangebote, Einzelfallhilfe und Beratung für Schüler, Lehrer und Eltern, Internationales Jugendprogramm, Kooperative Schulprojekte, Krisenintervention in Zusammenarbeit mit der Schulleitung, Therapieprojekt, Mädchengruppe als Freizeitangebot, Elterngruppe, Kooperation mit anderen Institutionen, Jugendamt, Beratungsstellen, Ärzten und Therapeuten).

Ein entscheidende Erfolgsfaktor der Jugendsozialarbeit an der Pestalozzischule, ist die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Jugendhilfe. So finden sozialpädagogische Aspekte im Schulalltag an vielen Stellen ihre selbstverständliche Beachtung und der Schulerfolg ist für die Schulsozialarbeit ebenfalls ein bedeutsames Thema. Sowohl die Schule als auch die Jugendhilfe sieht das "Wohl des Kindes" als zentralen Bestandteil für seinen Bildungs- und Erziehungsauftrag und wird mit dieser gemeinsamen Basis auch weiterhin kooperieren.