Schriftgröße ändern

Die Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung bildet die Grundlage des Unterrichts an den Förderschulen des Landes Baden-Württemberg.

Ziel ist es, die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler festzustellen, um so ein individuelles Bildungsangebot für jedes Kind zu entwickeln. Dabei arbeiten Lehr- und Fachkräfte, Eltern sowie die Kinder und Jugendlichen selbst, Hand in Hand.

Abbildung ILEB: Manfred Burghardt & Dr. Ralf Brandstetter: Individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung.
Aufgabe und Instrument der Arbeit an Sonderschulen. Erschienen in: Pädagogische Impulse Dezember 2008/1

 

ILEB an der Pestalozzischule

  • Zweimal im Schuljahr finden individuelle Förderplangespräche statt. Diese sind zeitlich fest im Schuljahresplan verankert.
  • Neben den Lehrkräften und Eltern sind gegebenenfalls auch weitere Fachkräfte (z.B. Schulsozialarbeiter) anwesend. Auch die Schülerinnen und Schüler selbst nehmen ab der Hauptstufe am Gespräch teil.
  • Im gemeinsamen Austausch werden der aktuelle Leistungsstand besprochen und individuelle Förderziele sowie die Zuständigkeiten bei der Umsetzung festgelegt.
  • Alle Ergebnisse werden schriftlich in Förderplänen festgehalten. Auf dieser Grundlage erfolgt die Erarbeitung der individuellen Bildungsangebote.